Standortvernetzung

Verbinden Sie Ihre Unternehmensstandorte zu einem ganzheitlichen Firmennetz, um schnell und effizient zu kommunizieren.

Unterhält ein Unternehmen mehrere Standorte, sorgt der Einsatz einer modernen Standortvernetzung für Effizienz, Produktivität und Wirtschaftlichkeit. Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten der zukunftsorientierten Vernetzung Ihrer Standorte auf und beraten Sie, welche Form für Ihr Unternehmen die beste ist.

Standortvernetzung: Schnelle Datenkommunikation für Unternehmen

Für Unternehmen mit mehreren Standorten ist eine verlässliche Standortvernetzung und der Zugriff auf zentrale IT-Ressourcen besonders wichtig. Für Unternehmen gibt es verschiedene Möglichkeiten einer Standortvernetzung. Die kostengünstigste ist fraglos ein VPN über das Internet. Hier ist es vor allem wichtig auf eine gute Verschlüsselung zu achten, die im Regelfall über einen IPSec Tunnel gewährleistet wird. Im Gegensatz zu dedizierten Festverbindungen sind diese breitbandigen Internetzugänge sehr viel billiger.

Werden höhere Anforderungen an Performance, Stabilität und Sicherheit gestellt, bedarf es jedoch besserer Lösungen.

Möglichkeiten standortübergreifend zu kommunizieren

Eine bekannte Möglichkeit der Standortvernetzung ist das sog. Multi Protocol Label Switching (MPLS), also die netzseitige Standortvernetzung per MPLS. Hier werden Priorisierung, Verschlüsselung und die Routen der Daten komplett durch den Carrier gemanaged. Vor allem zeitkritische Dienste wie VoIP werden über Quality of Service-Klassen innerhalb des Netzes ermöglicht. Getrieben durch höheren Bandbreitenbedarf zu geringeren Kosten, setzen sich VPN-Lösungen über Ethernet immer mehr durch. Viele MPLS Netze werden in sog. EPNs (Ethernet Private Networks) migriert. Je nach Bedarf gibt es eine Vielzahl sich anbietender Ethernet Lösungen, die ebenfalls mit Quality of Service trumpfen können.

VPN, IPsec, MPLS, LAN, WAN…
Doch welche Lösung ist die richtige für mich?

Der Bedarf entscheidet

Ausgangslage und Anforderungen jedes Unternehmens sind jedoch meist höchst individuell. Das gilt auch für die Standortvernetzung. Die Experten von voicecon beraten Ihr Unternehmen entsprechend Ihres Bedarfs. Gemeinsam mit Ihnen designen und vermitteln wir passende Netzwerke, die alleinig auf ihren Bedarf aufbauen. Wenn es keine Verfügbarkeiten gibt, werden Sie geschaffen. Egal welche Variante für Unternehmen die Richtige ist: Im Vorhinein sollten sie immer bedenken, dass nicht jede Technologie überall verfügbar ist! Wir prüfen die Verfügbarkeit daher für Sie vorab, um unnötige konzeptionelle Arbeit zu vermeiden.

Mögliche Szenarien für eine Standortvernetzung:

  • Überregionale Niederlassungen werden miteinander verbunden, als wären sie Nachbarbüros auf demselben Flur. Damit nutzen Sie die jeweils bestmögliche regionale Verfügbarkeit von Fachkräften aus bzw. zeigen überregionale Präsenz

  • Mitarbeiter wählen sich gesichert von ihren Heimarbeitsplätzen (»Homeoffice«) ins Firmennetzwerk ein und arbeiten mit den Firmenressourcen komfortabel von zuhause. So kann außerhalb der Bürozeiten noch eine wichtige Deadline eingehalten werden oder Mitarbeiter mit Kind können flexibel Job und Familie vereinen.

  • Selbst mobile Arbeitsplätze können entstehen, so dass Außendienstmitarbeiter aus ihrem (natürlich parkenden) Autos aus, z.B. zwischen den Terminen Arbeiten an ihren Laptops erledigen können, für die sie direkten Zugriff auf das Firmennetzwerk brauchen. Auf diese Weise können noch Dokumente vorbereiten werden, die sonst geschoben worden wären und vielleicht einen Abschluss wegen der Wartezeit verhindert hätten.

  • Entfernte Maschinen oder Messinstrumente können Sie aus der Ferne steuern bzw. auswerten, als wären Sie selbst vor Ort.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung
- über die Jahre haben wir bereits tausende von Leitungen implementiert.

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie uns an – Ihr voicecon Ansprechpartner für Standortvernetzung und EthernetConnect (2.0)